wirtschaftsnachrichten.org

Wirtschaftsnachrichten
18. Dez. 2014
17:18:11 Uhr

Zuwanderung als Hoffnung für die Wirtschaft

Berlin – Fachkräfte verzweifelt gesucht. Deutschlands Wirtschaft schlägt Alarm. In den kommenden Jahrzehnten dürften Mitarbeiter zur Mangelware werden. Verbände fordern, den anhaltenden Zuwanderungsboom zu nutzen. Einwanderer müssten schneller integriert werden, damit sie in Deutschland am wirtschaftlichen Leben teilhaben können. Andernfalls drohe vor allem in der Pflege der Personalnotstand.
Weiterlesen


Eier aus Käfighaltung in Lebensmitteln versteckt

Berlin – Von wegen glückliche Hühner: Verbraucher greifen bei Käfig-Eiern oft unwissentlich zu. Denn die Eier landen häufig in Nudeln und Backwaren. Eine Kennzeichnung von Käfig-Eiern als Zutat in Lebensmitteln ist bislang nicht Pflicht. Deutschlands Verbraucherminister wollen das ändern. Probleme könnte dabei allerdings die EU-Gesetzgebung machen.
Weiterlesen


Scheidung bei Senioren boomt

Berlin – Scheidung nach der Silberhochzeit: Deutschlands Paare landen immer häufiger auch nach 25 oder 30 Ehejahren vor dem Scheidungsrichter. Seit Jahren ist die Trennungsquote hierzulande fast unverändert hoch. Und auch die Zukunftsprognosen in Sachen Eheglück sehen düster aus.
Weiterlesen


Europas Pläne für Herkunftssiegel ärgern deutsche Wirtschaft

Berlin – Das Herkunftssiegel “Made in” soll nach Plänen der EU bald verpflichtend sein. Deutschlands Wirtschaft kritisiert einen entsprechenden Gesetzesvorschlag, der das Siegel für alle in der Europäischen Union gehandelten Waren außer Lebensmitteln vorsieht. Laut Industrievertretern drohe damit dem Markenzeichen “Made in Germany” das Aus.
Weiterlesen


Mit sanften Sportarten fit bis ins hohe Alter

Berlin – Fit im Alter dank der passenden Sportart. Mit Aqua-Jogging, Tai-Chi oder Gymnastik helfen immer mehr Senioren ihrer Gesundheit auf die Sprünge. Geeignete Sportarten für fast jedes Alter bieten mittlerweile zahlreiche Fitnessstudios und Sportvereine an. Experten raten allerdings zu Vorsicht. Statt falschem Ehrgeiz sei altersgerechtes Training angesagt.
Weiterlesen


Aktuelle Meldung

Psychische Erkrankungen ein Hauptgrund für Berufsunfähigkeit

Berlin – Jeder vierte Arbeitnehmer muss vorzeitig aus dem Beruf ausscheiden. Bei rund 32 Prozent der Arbeitnehmer sind psychische Erkrankungen der Grund für die Berufsunfähigkeit, wie Daten des Versicherers Swiss Life Deutschland zeigen. Zweithäufigste Ursache seien mit 27,3 Prozent Erkrankungen des Bewegungsapparats. Unfälle führen bei 14 Prozent zur Berufsunfähigkeit, gefolgt von Herz-Kreislauf-Erkrankungen mit 9,8 Prozent.


Manipulation bei Organspende verunsichert die Bevölkerung